"Ich fühlte mich blamiert und alleingelassen" Further wird im Kötztinger Reha-Zentrum nicht angenommen

Der 67-jährige Further durfte zwar rein ins Mittelbayerische Rehabilitationszentrum in Bad Kötzting, musste es aber bald wieder verlassen. Grund: Er war mit 154,3 Kilogramm zu schwer für die Betten und Liegen. Foto: Archiv Kötztinger Zeitung

Dicke haben es nicht einfach. Egal ob beim Kleider-Shoppen, im Beruf oder in der Freizeit, vorwurfsvolle Blicke begleiten sie durch den Alltag. Besonders hart ist dies, wenn das deutliche Übergewicht nicht auf Zügellosigkeit, sondern Krankheit zurückzuführen ist.

Und wenn sie von denen, die ihnen eigentlich helfen sollten, abgewiesen werden. So erging es in den vergangenen Tagen einem Further im Reha-Zentrum Bad Kötzting. "Ich fühlte mich blamiert und alleingelassen", sagt der 67-jährige Witwer.

Er wandte sich mit seiner Geschichte an die Chamer Zeitung. Nicht in erster Linie, um anzuklagen, sondern um deutlich zu machen, wie schnell man in diesem an sich erstklassigen Gesundheitssystem auf sich selbst gestellt ist.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading