Hygienekonzept für den Postsaal steht Roman Hofbauer führt "Eichendorfer Kultur" fort

Bürgermeister Josef Beham (l.) freut sich auf das Programm von Roman Hofbauer im Postsaal. Foto: Monika Bormeth

Die Veranstaltungsreihe "Eichendorfer Kultur" steht für gute Unterhaltung und hohe künstlerische Qualität. Roman Hofbauer hat sich überdies zum Ziel gesetzt, dass seine Veranstaltungen noch für etwas anderes stehen: "Für höchste Sicherheit hinsichtlich der Einhaltung von Corona-Schutzmaßnahmen."

Mit diesem Motto startet der Veranstalter in die Herbstsaison. Seine Hygienekonzepte haben sich jüngst bei Open-Air-Veranstaltungen in Landau, Osterhofen und Plattling bewährt. Bei der Bespielung eines Innenraums wie dem Postsaal gelten zusätzliche Regeln. Roman Hofbauer scheut den Aufwand nicht: "Ich finde es sehr wichtig, den Menschen in diesen Zeiten Kultur zu bieten."

Wie in den Vorjahren hat er wieder ein Programm auf die Beine gestellt, das sowohl bekannte Namen als auch Geheimtipps enthält. Los geht es am 4. Oktober mit der Band "I CantAutori", die italienisches Lebensgefühl in allen Facetten verspricht. Ebenso zum ersten Mal spielt "Landluft" in Eichendorf: "Darauf freue ich mich selbst ganz besonders", erzählt Roman Hofbauer. "Ich habe die Gruppe vor zehn Jahren bei einem Festival gehört und seitdem nicht mehr live erlebt, aber bin großer Fan." Er freut sich, dass er so viele "tolle Künstler" gefunden hat, die bereit sind, bei den aktuellen Vorgaben aufzutreten.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading