Hopsteiner in Elsendorf Spatenstich für Neun-Millionen-Projekt

Beim symbolischen Spatenstich für das neue Kühllager von Hopsteiner: Martin Eberle, Martin Schöttl-Pichmaier, Steffen Noller, Martin Huber, Pascal Piroué, Petra Högl, Martin Neumeyer, Joachim Gehde, Peter Höckmeier und Markus Huber (v. l.). Foto: Hagl

Rund neun Millionen Euro investiert Hopsteiner in ein neues Kühllager in der Gemeinde Elsendorf.

Der Spatenstich für das Bauvorhaben fand am Freitagnachmittag statt. Im Industriegebiet "Rehmoostal West" - im Anschluss an die Firma "Magna" - entsteht ein riesiges Gebäude mit 7 000 Quadratmetern reiner Hallenfläche.

Die Hopsteiner Gruppe zählt zu den weltweit größten Hopfenhandelshäusern. "Wir sind stolz, Neubürger von Elsendorf zu sein", betonte Geschäftsführer Pascal Piroué in seinem Dank an sämtliche Beteiligten. Die Großinvestition sei notwendig, weil in der Hallertau die Zahl der Lagerplätze bei den Landwirten merklich schwindet. 63 000 Ballen können künftig in Elsendorf gelagert werden - eine Kapazität, die deutlich für Entlastung sorgen wird, aufgrund der Kühlung zudem besser für die Qualität der Hopfen ist.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. April 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos