Hopfenkönigin darf weiterregieren Theresa Hagl bleibt bis zur nächsten regulären Wahl im Amt

Feierliche Krönung der Hallertauer Hopfenkönigin im August 2019 (v.l.): Katharina Maier, Theresa Hagl, Lisa Widmann und Maria Kirzinger. Foto: Lutz Hädrich/Hopfenpflanzerverband Hallertau

Der Hopfenpflanzerverband hat in enger Abstimmung mit dem Markt Wolnzach und den Hallertauer Siegelgemeinden entschieden, die Amtszeit der amtierenden Hopfenkönigin bis zur nächsten regulären Wahl zu verlängern. Theresa Hagl bleibt also bis voraussichtlich im August 2021 im Amt.

Nachdem das 72. Hallertauer Volksfest in Wolnzach im August aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden musste, kann auch keine reguläre Wahl der Hallertauer Hopfenkönigin stattfinden. Es ist das erste Mal in der Anfang der 50er Jahre geschaffenen Tradition einer offiziellen Hallertauer Hopfenkönigin, dass die Wahl eines neuen Dreigestirns im Zuge der Absage aller offiziellen Veranstaltungen bis Ende August entfallen müsste.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading