15 Ster gefälltes und gestapeltes Holz sind im Frühsommer bei Altenthann verschwunden. Wer die Baumstämme mitgenommen hat und warum, ist bis heute unbekannt. Zeugen haben sich nicht gemeldet. Eins steht laut Wörths Polizeichef Maximilian Schwarz aber fest. Der oder die Täter gingen koordiniert vor.

Eine Zeit lang ging die Polizeiinspektion (PI) Wörth davon aus, dass hinter dem Verschwinden des Holzes ein Versehen steckte. Da in einem benachbarten Waldstück zur selben Zeit Holzfäller am Werk waren, hätte es sein können, dass sich beim Abholen jemand vertan hatte. Naheliegend wäre das auch deswegen gewesen, weil es schweres Gerät brauchte, um das Holz mitzunehmen - Fahrzeuge, die man nicht einfach so in der Garage stehen hat. Diese Vermutung habe sich aber nicht bestätigt, sagt Maximilian Schwarz, Leiter der PI Wörth.