Einen witterungsbedingt holprigen Start mussten am Montag die Wasserleitungsbauarbeiten im Bereich des Fichtenwegs in Grafenwiesen mit Einbindung des Kreuzungsbereichs zum Buchenweg sowie Teilen des Tulpenwegs hinnehmen.

Die anhaltenden Regenfälle am frühen Vormittag gestatteten zwar noch die Einrichtung der Baustelle nebst Straßensperrung. In Abstimmung mit der in die Maßnahme involvierten Firma Elektro und Tiefbau Brandl, Hohenwarth, entschied Wasserwart Michael Haimerl sich dann zu einem Abbruch.