Hohenthann Syrer (25) stürmt mit Messer in Bäckerei

Polizeieinsatz am frühen Dienstagmorgen in Hohenthann (Kreis Landshut). Dort stürmte ein geistig verwirrter Syrer um 7.30 Uhr mit einem Messer in eine Bäckerei.

Zwar bedrohte der 25-jährige Asylbewerber weder das Personal noch Kunden in der Bäckerei, dennoch war die Gefahrenlage für die Polizei schwer einzuschätzen. Denn der Mann richtete das Messer gegen sich selbst und verlangte dadurch, mit der Polizei sprechen zu dürfen. Sowohl die Bäckerei als auch die Umgebung wurden sofort weiträumig gesperrt.

Weil ein weiterer Asylbewerber und auch die Polizei dem 25-jährigen Syrer gut zuredeten, konnten sie ihn schließlich zur Aufgabe bewegen. Er legte das Küchenmesser zur Seite und konnte widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. "Wegen seines psychischen Gesundheitszustandes musste der junge Mann in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen werden", berichtet Polizeisprecher Armin Angloher.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Anm. d. Red.: Liebe Leserinnen und Leser, im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf idowa.de finden Sie unter diesem Text keine Kommentare. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Beiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Wir bitten um Verständnis.