Hohenpolding Die Zeit sinnerfüllt nutzen

Euchariestiefeier zum Jahresschluss in der Pfarrkirche Mariä Heimsuchung. Foto: hk

Pfarrer Jacek Jamiolkowski bat die Gläubigen zum Jahreswechsel, die Zeit sinnerfüllt und intensiv zu nutzen und den Glauben durch Bewahren, Nachdenken und Handeln zu leben.

"Über Erfahrenes nachdenken, Erlebtes bewahren und aus Gottes Liebe handeln - das ist der geistliche Proviant, den uns die Gottesmutter Maria fürs neue Jahr mitgibt", erklärte der Geistliche. Er stellte die Zeit, die lang oder kurz sein kann, die Sekunden, die ein ganzes Leben verändern können, in den Mittelpunkt seiner Silvesteransprache. "Wichtig ist nicht die Dauer, sondern der Wert und die Qualität der Zeit", stellte er fest und sagte, dass auch das Jahr 2020 viel Zeit biete, um sich mit seinem Leben und Christsein auseinanderzusetzen und etwas aus der Zeit zu machen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading