"Hoffnungsvoller Torhüter" Offiziell: Kristian Hufsky wechselt zum EV Landshut

Torhüter Kristian Hufsky wechselt zum EV Landshut. Foto: Deisterpics/Stefan Zwing

Der EV Landshut hat sich mit dem 20-jährigen Kristian Hufsky ein neues Torhüter-Talent gesichtert.

Neuer Torhüter für den EV Landshut! Wie der niederbayerische Traditionsverein am Dienstag vermeldete, hat man sich die Dienste des Deutsch-Kanadiers Kristian Hufsky (20) gesichert. Dieser kommt von den Hannover Indians und war nach der abgelaufenen Saison von der "Eishockey NEWS" zum "Rookie des Jahres" in der Oberliga Nord gewählt worden. In Landshut hat der talentierte Goalie einen Vertrag für eine Saison unterzeichnet.

Die Verpflichtung ist sicherlich auch eine Reaktion auf die Abgänge der beiden Eigengewächse Patrick Berger und Philipp Maurer. "Wir sind sehr froh, dass wir mit Kristian einen sehr hoffnungsvollen Torhüter verpflichten können. Das hat er direkt in seine ersten Profi-Saison in Hannover bestätigen können und mit der Auszeichnung zum „Rookie des Jahres“ den verdienten Lohn erhalten. Wir sind von seinen Qualitäten absolut überzeugt und ich bin mir sicher, dass er seine Erfahrungen sammeln und den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen wird", wird EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke in der Vereinsmeldung zitiert. Es freue ihn "ganz besonders, dass wir mit dieser Verpflichtung unseren erfolgreichen Weg der vergangenen Jahre auf junge Torhüter zu setzen, weitergehen können. Ich sehe in ihm die perfekte Ergänzung für unser Torhütergespann."

Der neue EVL-Goalie selbst sagt: "Ich freue mich riesig darauf, nach Landshut zu kommen. Es ist ein großer Verein, der mit Leif Carlsson einen europäischen Top-Coach hat. Ich weiß, dass die Stadt sehr eishockeyverrückt ist und der EVL wunderbare Fans hat. Ich kann es kaum erwarten, dass erste Mal vor ihnen zu spielen. Ich freue mich auch sehr auf die bayerische Lebensart, denn ich habe Wurzeln in Bayern. Die Familie meines Vaters kommt aus Garmisch-Partenkirchen."

Hufsky wurde in Kleinburg (Ontario) geboren, absolvierte bei den Hannover Indians seine erste Saison fern der Heimat und wusste gleich voll zu überzeugen. In 18 Spielen begeisterte mit einer Fangquote von 91,7 Prozent und einem Gegentorschnitt von 1,99. Jetzt will der 1,83 Meter große Linksfänger, der in seiner kanadischen Heimat in der angesehenen Ontario Junior Hockey League für die Orangeville Flyers und die Newmarket Hurricanes insgesamt 49 Spiele bestritt, beim EVL seinen nächsten Entwicklungsschritt machen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading