Hörgertshausen Hobmaier macht das Rennen

24 Kandidaten stellen sich auf der Liste der FWG Hörgertshausen zur Wahl und zeigen damit ihr Interesse, die Entwicklung der Gemeinde aktiv mitzugestalten. Foto: bk

Auf großes Interesse bei den Bürgern stieß die Aufstellungsversammlung der Freien Wählergemeinschaft. Das lag sicherlich daran, dass es mit Michael Hobmaier und Gregor Wild zwei Kandidaten gab, die sich als Bürgermeisterkandidat nominieren lassen wollten.

Das Rennen konnte schließlich Michael Hobmaier mit 128 Stimmen (bei zwei ungültigen) der 203 Wahlberechtigten für sich entscheiden. Er ist somit Bürgermeisterkandidat der FWG Hörgertshausen. Für Gregor Wild wurden 73 Stimmen abgegeben. Wild sagte nach der Wahl, er wolle sich nun unter einem Wahlvorschlag der CSU als Bürgermeisterkandidat auf einer Liste ohne Gemeinderatskandidaten zur Wahl stellen und werde in einigen Wochen eine Nominierungsveranstaltung abhalten.

Vor der geheimen Abstimmung hatten die beiden Bewerber Gelegenheit, Wahlziele und Wahlprogramm vorzustellen. Michael Hobmaier meinte, er brauche sich nicht groß vorzustellen, da ihn fast jeder im Saal kenne. Er sei gerne Bürgermeister, mache aus Überzeugung für die Gemeinde Hörgertshausen diese Arbeit und könne mit Stolz auf seine bisherige Amtszeit zurückblicken. "30 Jahre kommunale Tätigkeit, 24 Jahre Gemeinderat und nun beinahe sechs Jahre im Amt des ersten Bürgermeisters geben mir die Erfahrung, das Amt in der richtigen Art und Weise auch weiterhin auszufüllen", so Hobmaier. Einen kurzen Abriss...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading