Fernunterricht, Videokonferenzen und wenig Kontakt zu Gleichaltrigen - von der pandemiebedingten Umstellung des Lehrbetriebs sind seit mehr als einem Jahr nicht nur Schüler, sondern auch Studierende betroffen. Doch während Schüler bereits vor einiger Zeit wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren konnten, fand die Lehre an Hochschulen und Universitäten im Sommersemester bis zum Ende der Vorlesungszeit zum Großteil durchgängig auf Distanz statt. Christina Weig und Mathias Plechinger erzählen, wie sie das Studium in Corona-Zeiten erlebt haben.

"Die Vorlesungen in den vergangenen Semestern waren zu 100 Prozent online", berichtet Christina Weig, die Elektro- und Informationstechnik an der HAW Landshut studiert. Sie ist aktuell im achten Semester, schreibt an ihrer Bachelorarbeit und will im Herbst ein Masterstudium in Elektrotechnik beginnen.