Bei seinem 50. Geburtstag, vor acht Jahren, entdeckte Vizelandrat und Stadtrat Roman Fischer seine große Leidenschaft - den Wein. Einen guten Tropfen hat er schon immer gerne genossen, doch dass er mal Weinbauer werden würde, hätte er vielleicht selbst nicht geglaubt. Jetzt gibt es rund um sein Haus nahe der Stadtpfarrkirche St. Michael einen kleinen Weingarten. 20 Rebstöcke hat Fischer in liebevoller Art und Weise dort eingepflanzt.

Der Vizelandrat hegt und pflegt seine Schützlinge. "Vielleicht ist der Wein auch deswegen so gut", sagt er und lächelt verschmitzt. Die Weinreben stehen neben den Blumen und Pflanzen und gedeihen prächtig. Richtig gesund sehen sie aus. Die 20 Pflanzen ergeben in guten Jahren bis zu 20 Liter Wein, verrät der mittlerweile erfahrene Hobby-Weinbauer.