Es war ein seltenes Schauspiel in drei Akten, als Mittwochvormittag der ursprünglich denkmalgeschützte Traidkasten in Degernbach mithilfe eines Autokrans und einiger Fachkräfte von Privatgrund auf eine öffentliche Grünfläche im Pfarrgarten versetzt wurde. Viele Zuschauer, darunter auch die Kindergartenkinder, verfolgten den "fliegenden Wechsel" des knapp sechs Tonnen schweren Holzgebäudes aus nächster Nähe.