Während des Lockdowns beschließen viele Menschen einmal wieder gründlich in den eigenen vier Wänden auszumisten. Einiges sieht man sich dann gar nicht mehr lange an und wandert in den Müll. Geht man aber mit rigoroser Sortiermentalität aber an Baudenkmäler heran, ist der Verlust nicht wieder wettzumachen. So geschehen in Mettenbach, wo ein historisches Bauernhaus quasi "ungesehen in den Müll wanderte".