Hirschenstein-Berglauf Aktion des Skiclubs "I laff alloa an Hirschenstoa"

Die Strecken waren gut ausgeschildert. Foto: Uschi Ach

Das innovative Konzept für den Hirschenstein-Berglauf des Skiclubs Schwarzach "I laff alloa an Hirschenstoa" ist voll aufgegangen. Dennoch sieht Organisator Christian Hoch die Veranstaltung mit einem "lachenden und einem weinenden Auge". Ihm fehlt das gemeinsame Treffen der Trailläufergemeinschaft. "Das wäre wieder ein riesiges Fest geworden."

Herr Hoch, sind Sie mit Ihrem Lauf "I laff alloa an Hirschenstoa" zufrieden?

Christian Hoch: Ich sehe das Ganze mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich bin sehr glücklich über die überwältigende Anzahl an Teilnehmern und die riesige Spendenbereitschaft. Die Zahlen übertreffen unsere optimistischsten Schät zungen bei Weitem. Andererseits vermisse ich jedoch das Zusammenkommen mit der Trailläufergemeinschaft. Es wäre ein riesiges Fest geworden, wenn der Lauf unter "normalen" Umständen hätte stattfinden können. Aber wir haben nun mal diese außergewöhnliche Situation und ich denke mit dem "I laff alloa an Hirschenstoa" haben wir das Beste daraus gemacht.

Wie viele Läufer, Walker, Wanderer und Mountainbiker haben insgesamt teilgenommen?

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading