Die Uhr tickt: Heute in vier Jahren neigt sie sich bereits langsam dem Ende entgegen, die Landesgartenschau (LGS) 2025 in Furth im Wald. Bis dahin wird, muss sich Furth im Wald gewaltig verändern.

Wer schon jetzt einen Eindruck davon, wo was passieren wird, bekommen möchte, dem ist eine der Führungen, die Landesgartenschau-Geschäftsführer Herwig Decker und dessen Vorgänger Josef Beer regelmäßig kostenlos anbieten, zu empfehlen.