Herzenswunsch-Krankenwagen in Regen Malteser erfüllen Herzenswunsch von krebskranker Frau

Die erste Fahrt des Herzenswunsch-Krankenwagens führt nach Regen. Foto: U. Weniger

Die Malteser konnten nach langer (Zwangs-)Pause wieder einen Herzenswunsch für einen unheilbar kranken Menschen erfüllen. Mit einem speziell ausgearbeiteten Hygienekonzept und einer Einschätzung der Gefährdungslage fühlten sich die zwei ehrenamtlichen Helfer der Malteser gut gerüstet, die Fahrt durchzuführen.

Zwar ging es nicht weit in die Ferne, sondern nur rund eine halbe Stunde vom Hospiz in Niederalteich entfernt, aber für Frau P. wäre es ohne den Herzenswunsch-Krankenwagen dennoch eine unüberwindbare Distanz gewesen.

Zum alten Haus der Großmutter

Die an Lungenkrebs erkrankte Frau wünschte sich eine Reise zurück in ihre Kindheit und ihre Heimatstadt Regen. Da der heiß ersehnte, speziell ausgestattete Herzenswunsch-Krankenwagen leider immer noch nicht beschafft werden konnte, fand die Fahrt in einem klassischen Rettungswagen statt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading