Hengersberg VPI Deggendorf erwischt per Haftbefehl Gesuchte

Zwei mal machte es am Mittwoch "Klick" bei der Deggendorfer Verkehrspolizei. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Deggendorfer Verkehrspolizei verhaftete am Mittwochnachmittag zwei per Haftbefehl gesuchte Männer. Einer konnte seine Geldstrafe zahlen und durfte gehen – der andere hatte weniger Glück. 

Eine Zollstreife hatte zuvor an der A3-Anschlussstelle Hengersberg in Fahrtrichtung Frankfurt einen bulgarischen Reisenden kontrolliert und festgestellt, dass ein Haftbefehl gegen den Herrn vorlag. Der Bulgare wurde darum einer Streife der Verkehrspolizei Deggendorf zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Da er die von ihm geforderte Geldstrafe bezahlen konnte, durfte er seine Reise fortsetzen.

Nicht so viel Glück hatte ein polnischer Reisender, der wenige Stunden zuvor in einem Fernreisebus von VPI-Fahndern kontrolliert worden war. Auch er wurde per Haftbefehl gesucht – konnte seine Strafe jedoch nicht zahlen. Jetzt muss er eine Ersatzfreiheitsstrafe im Knast verbüßen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading