Steffi Günther hat ein Leben gerettet. Am Sonntag hat die Oberbayerin einen Achtjährigen aus dem Steinberger See gezogen und so vor dem Ertrinken bewahrt - der Anlass für ein Gespräch über Zivilcourage und was es heißt, eine Heldin zu sein.

Es ist ein heißer Sonntagnachmittag am Steinberger See bei Schwandorf. Die 38-jährige Steffi Günther aus der Nähe von Schongau in Oberbayern verbringt ihr Wochenende im Oberpfälzer Seenland. Plötzlich hört sie Geräusche aus dem Wasser. Dann wird Steffi Günther Zeugin einer lebensbedrohlichen Situation: Ein Achtjähriger verliert im Wasser den Boden unter den Füßen, kann sich kaum mehr halten.