Heiße Ladung Fahrer manövriert brennendes Müllauto aus Demling hinaus

Der Fahrer kippte den brennenden Sperrmüll auf die Straße und verhinderte so ein Übergreifen der Flammen auf das Fahrzeug. Die Feuerwehr konnte den Brand schließlich löschen. Foto: Simon Stadler

Heiße Ladung, kühler Kopf: Einem Fahrer eines Müllautos ist es deshalb am Montag in Demling (Kreis Regensburg) gelungen, Schlimmeres zu verhindern.

Ein Müllauto hat am Montagnachmittag um 14.20 Uhr mitten in der Ortschaft Demling Feuer gefangen; der geladene Sperrmüll stand lichterloh in Flammen. Der Fahrer behielt einen kühlen Kopf und steuerte das Fahrzeug aus dem Ort hinaus. Ein Stück vor der Ortschaft hielt er an und kippte den brennenden Sperrmüll auf die Straße, so verhinderte er ein Übergeifen der Flammen auf das Fahrzeug an sich. Die Feuerwehren aus Demling, Bach und Frengkofen brachten das Feuer mit Wasser und Schaum rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand, der Schaden ist minimal. "Der Fahrer hat super reagiert, das war wirklich souverän", sagte der Wörther Polizeichef Maximilian Schwarz an der Einsatzstelle unserer Mediengruppe.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading