Heinrichskirchen 135 Jahre Dienst am Nächsten

Bitte um Gottes Beistand bei den Einsätzen. Foto: Bucher

Die Freiwillige Feuerwehr Heinrichskirchen ist immer da, wenn's brennt. Und das seit 135 Jahren. Gemäß ihrem Leitspruch "Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr" hilft sie in Not geratenen Menschen. Freiwillig und unentgeltlich. Wenn Sirene und Pieper rufen, sind die Kameraden einsatzbereit. Dieses Engagement würdigte Pfarrer Alexander Dyadychenko am Sonntag im Festgottesdienst zum 135. Geburtstag der Wehr.

Zuvor hatten Jubelwehr, Ehrengäste und 30 Vereinsabordnungen am Festplatz Aufstellung genommen und waren unter den Klängen der Blaskapelle Heinrichskirchen, die auch den Festgottesdienst musikalisch gestaltete, zum Kirchplatz gezogen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading