Aus der Ferne hat man einen anderen Blick auf die Heimat und man wird offen für Neues - so sieht es Rains Bürgermeisterin Anita Bogner. Während sie sich im Alltag in Rain wohlfühlt, findet sie im Urlaub zu neuer Kraft. Die Gemeinde zeichnet aus ihrer Sicht nicht nur die Lage an der B 8 aus, sondern auch das kulturelle Leben und das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen. Auch was sie sich für Rains Zukunft wünscht, hat Anita Bogner geschildert.

Was bedeutet Heimat für Sie?

Anita Bogner: Heimat hat für mich etwas mit Vertrautheit zu tun. Eine Vertrautheit zu den Menschen, die dort leben, und eine Vertrautheit zur Natur um mich herum. Seit ich denken kann, ist Rain mein Zuhause. Ich halte es aber trotzdem nicht für ausgeschlossen, Heimat auch an einem anderen Ort zu finden.

Fällt Ihnen ein besonderer Platz in Ihrer Gemeinde ein, den Sie schon einmal schmerzlich vermisst haben, weil Sie im Urlaub, beruflich oder zur Ausbildung woanders waren?