Auf der A93 im Landkreis Kelheim hat sich am Mittwochmorgen ein schwerer Auffahrunfall ereignet. Zwei Autofahrerinnen mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. 

Der Unfall ereignete sich gegen 9 Uhr zwischen den Anschlussstellen Hausen und Abensberg. Laut ersten Erkenntnissen war eine Autofahrerin mit ihrem Mercedes auf dem Beschleunigungsstreifen liegen geblieben. Eine weitere Mercedes-Fahrerin erkannte das zu spät und fuhr auf das Pannenfahrzeug auf. Beide Fahrerin wurden verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die A93 musste in Fahrtrichtung München kurzzeitig komplett gesperrt werden. Die Feuerwehren Langquaid und Bad Abbach kümmerten sich um die Verkehrsabsicherung und das Reinigen der Fahrbahn.