Hamburg Nürnberger Krauß gibt Entwarnung: "Mir geht es gut"

Der Nürnberger Tom Krauß (u) liegt verletzt auf dem Rasen. Foto: Daniel Karmann/dpa/dpa

Nürnberg (dpa/lby) - Nach dem Schockmoment um Tom Krauß hat der junge Mittelfeldspieler des 1. FC Nürnberg öffentlich auch selber Entwarnung gegeben. "Danke für die ganzen Genesungswünsche. Mir geht es gut", schrieb der 20-Jährige am Mittwochmorgen in den Sozialen Medien. Krauß war im DFB-Pokalspiel gegen den Hamburger SV am Dienstagabend mit Gegenspieler Miro Muheim kurz nach dem Beginn der zweiten Hälfte zusammengekracht und offensichtlich zunächst regungslos liegengeblieben.

Referee Bastian Dankert winkte sofort die Betreuer und Sanitäter herbei, die Spieler bildeten einen Sichtschutz. Krauß wurde anschließend auf einer Trage abtransportiert.

Trainer Robert Klauß gab nach dem mit 2:4 im Elfmeterschießen verlorenen Zweitrundenspiel Entwarnung. "Mit Tom haben wir Kontakt, er ist ansprechbar", berichtete Nürnbergs Coach nach dem Aus im DFB-Pokal am Dienstagabend gegen den Hamburger SV. Er habe "Daumen hoch" aus dem Krankenhaus geschickt.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-752739/2

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading