Hamburg Brand in Pflegeheim: 14 Verletzte, zwei in Lebensgefahr

Nach einem Brand kümmern sich Feuerwehrleute um die Bewohner eines Pflegeheims in Hamburg. Foto: ---/TNN/dpa

Nach bisherigen Erkenntnissen war das Feuer in der Wohnung eines 80-Jährigen ausgebrochen. Der Rauch breitete sich schnell aus. Die Feuerwehr setzte Drehleitern ein.

Bei einem Brand in einem Pflegeheim in Hamburg sind am Dienstagabend 14 Menschen verletzt worden, zwei von ihnen lebensgefährlich. Zehn Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte. Insgesamt waren 80 Bewohner betroffen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war das Feuer in der Wohnung eines 80-jährigen Mannes im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Der Rauch hatte sich schnell auch in die darüber liegenden Stockwerke ausgebreitet. Mehrere Menschen waren in ihren Wohnungen eingeschlossen. Sie machten teilweise am Fenster auf sich aufmerksam.

Die Feuerwehr war mit bis zu 200 Einsatzkräften vor Ort, um die teils gehbehinderten Menschen aus ihren Wohnungen zu retten. Dabei wurden auch Drehleitern und tragbare Leitern eingesetzt.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading