Hallbergmoos/München Mädchen (13) seit Sonntag vermisst

Schmerzlich vermisst wird seit Sonntagabend eine 13-jährige Schülerin aus dem Raum Ulm. Die Polizei Neufahrn bittet um Hinweise zum Verbleib des Mädchens. (Symbolbild) Foto: dpa

Schmerzlich vermisst wird seit Sonntagabend eine 13-jährige Schülerin aus dem Raum Ulm. Die Polizei Neufahrn bittet um Hinweise zum Verbleib des Mädchens.

Die Mutter des Mädchens hatte die 13-Jährige am Sonntagabend am Bahnhof in Ulm in den Zug nach München gesetzt. Dort kam die Schülerin auch plangemäß an. Vom Hauptbahnhof aus hätte die Reise allerdings ursprünglich mit der S-Bahn nach Hallbergmoos zum dortigen Jugendwerk Birkeneck weitergehen sollen. Dort kam die 13-Jährige allerdings nie an. 

Der Polizei in Neufahrn liegen mittlerweile Hinweise vor, dass das vermisste Mädchen zuletzt mit einem fremden Mann am Hauptbahnhof in München gesehen worden sei und sich eventuell gemeinsam mit diesem Mann im süddeutschen Raum aufhält.

Da die Mutter einer Bildveröffentlichung ihrer Tochter gegenüber der Polizei nicht zugestimmt hat, bleibt den dortigen Ermittlern nur, anhand einer vagen Personenbeschreibung um weitere Hinweise zu bitten.

Personenbeschreibung:

  • schlank
  • schwarze, glatte, nackenlange Haare
  • braune Augen

Auch zur Kleidung der 13-Jährigen liegen keinerlei Hinweise vor.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neufahrn unter Telefon 08165/95100 entgegen.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos