Halbe Stunde vom Netz Stromausfall im Raum Rottenburg - Ursache unbekannt

Eine gute halbe Stunde lang kam am Donnerstagvormittag in den betroffenen Ortsteilen kein Strom aus der Steckdose. Foto: Symbolbild: dpa-Bildfunk

Mehrere Gemeinden in der Region um Rottenburg waren am Donnerstagvormittag von 9.05 bis 9.42 Uhr ohne Strom, wie Christian Martens, Pressesprecher der Bayernwerk Netz GmbH auf Nachfrage mitteilte.

Betroffen waren nach Schätzungen von Bayernwerk Netz etwa 2500 Haushalte in Pfeffenhausen, Rottenburg, Niederhatzkofen, Ober- und Unterlauterbach und zahlreichen kleineren Ortsteilen (Wolfertau, Reinischgrub, Haag, Marktstauden), ebenso in Rohr, Wildenberg und Kirchdorf. "Eine Mittelspannungsleitung hat einen Fehler gezeigt", erklärt Martens. Die Folge sei ein automatisches Ausschalten gewesen. Mit stückweisem Zuschalten der Leitung werde dann der Fehler lokalisiert, erklärt der Pressesprecher weiter.

Überraschend, aber aus Martens Sicht auch glücklicherweise konnte allerdings kein Fehler gefunden werden. Also ein "Stromausfall aus unbekannten Gründen", so Martens. Deshalb mussten keine Techniker zur Reparatur ausrücken. Nach und nach gingen die Verteilerstationen wieder ans Netz, so dass die betroffenen Haushalte, bis auf wenige Ausnahmen durch eine Verteilerstation bei Baldershausen, gegen 9.45 Uhr wieder Strom zur Verfügung hatten.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading