Eigentlich würde man bei Regen, Wind und niedrigen Temperaturen keinen Hund vor die Tür jagen. Da allerdings ausgerechnet an so einem ungemütlichen Tag der Haibühler Christkindlmarkt stattfand, wagten sich trotzdem erstaunlich viele aus dem Haus, um die traditionelle Veranstaltung zu besuchen.

Der Wetterbericht hatte für Sonntag keine gute Vorhersage parat. Dennoch ließ sich die Haibühler Dorfgemeinschaft nicht entmutigen und bereitete am Samstag alles für den 19. Christkindlmarkt vor. Dieser stellt in erster Linie eine günstige Gelegenheit dar, bei dem sich Jung und Alt unkompliziert und zwanglos treffen. Auch wenn am Sonntag beim besten Willen nichts heimelig war, fanden in den Nachmittags- und Abendstunden - dem Schmuddelwetter zum Trotz - erfreulich viele den Weg zum Innenhof des Gasthauses Meindl in Haibühl. Sie konnten aus dem vielfältigen Angebot, das verlockende Speisen und Getränke ebenso wie diverse Geschenkideen für Weihnachten umfasste, wählen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Dezember 2018.