Hagel, Gewitter und Regen: Das Wochenende könnte in Ostbayern ungemütlich werden

Am Wochenende drohen in Ostbayern teils schwere Gewitter. (Symbolbild) Foto: dpa

Mit Schauern, Wolken und Gewittern startet das Wochenende im Freistaat Bayern. Bis zum Freitagnachmittag rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor allem in Alpennähe mit Starkregen, im Norden und Osten Bayerns bleibt es laut den Meteorologen trocken und wolkig.

Südlich der Donau kann es zu Dauerregen und unwetterartigen Niederschlägen bei bis zu 16 Grad in Kempten und 19 Grad in Passau kommen. Vereinzelt werden Hagel und Gewitter mit zeitweise starken Böen erwartet. In Franken bleibt es wechselhaft bei bis zu 22 Grad in Würzburg und 19 Grad in Hof.

Richtig ungemütlich könnte es in den Landkreisen Regensburg, Straubing-Bogen und Dingolfing-Landau werden. Dort warnt der DWD für Freitagnachmittag vor extremen Gewittern mit der höchsten Meldestufe.

Im Verlauf des Tages soll der Regen im Süden nachlassen. In der Nacht erwarten die Meteorologen nur noch örtlich Regenschauer bei Tiefsttemperaturen von 13 Grad in Bamberg und acht Grad im Bayerischen Wald und in den Tälern der Alpen.

Ähnlich wechselhaft wird das Wochenende. Am Samstag zeigt sich die Sonne wieder mehr, vielerorts kann es aber weiterhin zu Schauern und Gewittern kommen. Die Tageshöchsttemperatur soll am Samstag laut DWD bei 23 Grad in Nürnberg und 21 Grad in München liegen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: