Haberseign Scheune in Vollbrand

Ein Stadel in Habersaign stand in Vollbrand. Foto: tl

Zum Glück griff das Feuer am Donnerstag in Habersaign nicht auf das Wohnhaus über. Die eingesetzten Feuerwehren konnten das verhindern, nachdem die Scheune nebenan in Vollbrand geraten war. Verletzte gab es nicht zu beklagen.

Am Donnerstagvormittag erhielt die Polizei eine Mitteilung über den Vollbrand einer großen Scheune mit Photovoltaik auf dem Dach. Als die Beamten der Polizeiinspektion Furth im Wald gegen 9.30 Uhr eintrafen, stand die Scheune im Vollbrand.

Den örtlichen Feuerwehren gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das unmittelbar nebenstehende Wohnhaus zu verhindern. Der Sachschaden liegt entsprechend einer ersten Schätzung bei über 150.000 Euro.

Die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache wurden noch in den Vormittagsstunden von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernommen.

Keine 24 Stunden zuvor geriet eine Scheune im rund fünf Kilometer entfernten Warmleiten in Brand.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos