In Haag geht eine Ära zu Ende, denn in drei Wochen schließt die Metzgerei Hack ihre Tür. Für die Kunden ein einschneidendes Ereignis, war doch die Metzgerei im ganzen Landkreis seit Jahrzehnten für ihre Qualität bekannt.

Der Haager Dorfladen und auch die Metzgerei von Steffen Schütze in Freising, der unter dem Namen Hack bisher die Produkte aus der Haager Wurstküche verkaufte, werden sich neue Lieferanten suchen müssen. Während eines Pressegesprächs begründete Hans Hack diesen Schritt, nachdem die Kunden im Geschäft schon seit Wochen darüber informiert worden waren. Da seine Kinder den Betrieb nicht übernehmen wollten und er und seine Frau Gabriele, die den Verkauf leitet, mit andauernder Personalnot kämpften, hätten sie sich schweren Herzens dazu entschlossen, die Metzgerei aufzugeben. In das Haus an der Freisinger Straße, in dem sich der Laden und die Produktionsräume befinden, sollen nun Wohnungen gebaut werden. Auch die Metzgerei Hack in Freising wird diesen Namen nicht mehr führen und Inhaber Steffen Schütze in Zukunft mit einer anderen Metzgerei kooperieren. Schütze hatte bei Hack gelernt und dann dessen Zweigstelle in Freising übernommen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Oktober 2018.