Ein 24-jähriger Freisinger ist am Samstagnachmittag beim Baden in einem Weiher untergegangen. Er konnte zwar reanimiert werden, starb aber später im Krankenhaus. 

Das tragische Unglück ereignete sich laut Polizeibericht gegen 14 Uhr an einem Weiher in Haag an der Amper. Der junge Mann war hier mit mehreren Freunden baden. Beim Schwimmen im See ging der 24-Jährige plötzlich unter. Seine Freunde und mehrere andere Badegäste versuchten noch zu helfen, konnten den 24-Jährigen aber im Wasser nicht mehr finden. Rettungstaucher konnten ihn etwa eine Stunde später vom Grund des schlammigen Weihers retten. Der junge Mann konnte zwar zunächst reanimiert werden, verstarb jedoch in den Abendstunden an den Folgen des Unfalls. 

Die Kripo Erding hat nun die weiteren Ermittlungen zu dem Unglück aufgenommen. Bisher gibt es keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden an dem Unfall.