Gute Resonanz auf Angebot Bisher über 600 Kinder im Landkreis Kelheim geimpft

Am ersten Impftag für Kinder, der im Landkreis am 18. Dezember stattfand, haben Eltern 400 Kinder zwischen fünf und elf Jahren gegen das Coronavirus immunisieren lassen. Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim

Kinder vor: Im Impfzentrum in Kelheim finden am Freitag ausschließlich Impfungen von Kindern zwischen fünf und elf Jahren statt. Alle ab Zwölfjährigen werden an diesem Tag dort nicht geimpft. Während des ersten Kinderimpftages am 18. Dezember erhielten mehr als 400 Kinder von fünf bis elf Jahren im Landkreis Kelheim ihre Erstimpfung. Mittlerweile sind mehr als 600 Kinder in diesem Alter im Landkreis mindestens ein Mal gegen das Coronavirus geimpft.

In den Impfzentren in Kelheim und Mainburg fanden bisher drei Kinderimpftage für Kinder im Grundschulalter statt: am 18. Dezember im Impfzentrum Kelheim mit insgesamt 410 Kinderimpfungen, am 28. Dezember in den Impfzentren Kelheim und Mainburg mit insgesamt 135 Impfungen und am 29. Dezember in den Impfzentren Kelheim und Mainburg mit insgesamt 73 Immunisierungen.

"Resonanz gut"

Die Resonanz auf das Angebot in den Impfzentren ist laut Aussage des Landratsamtes gut. Die Erziehungsberechtigten, die die Kinder begleiten, freuten sich, dass die Mädchen und Buben nun endlich auch geimpft werden können, sagt Pressesprecher Lukas Sendtner gegenüber unserer Mediengruppe.

"Die Eltern dürfen die Impfung in den Impfzimmern, die kindgerecht ausgestattet sind, selbstverständlich begleiten. Zudem erhalten alle Kinder vor ihrer Impfung Holzmalstifte und ein Malbuch, um eine mögliche Wartezeit zu überbrücken. Nach der Impfung bekommen sie - sozusagen als Belohnung für ihre Tapferkeit - Gummibärchen und einen speziell entworfenen Aufkleber", sagt Karl-Heinz Brunner, Koordinator der Impf- und Testzentren im Landkreis Kelheim. Landrat Martin Neumeyer zeigte sich zum Start der Impfungen schon im Dezember "froh, dass wir mit Impfungen für Kinder starten können". Akribisch habe man sich darauf vorbereitet, so der Landkreischef.

Die Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren, die im Rahmen des ersten Kinderimpftages Mitte Dezember ihre Erstimpfung im Impfzentrum in Kelheim erhalten haben, werden am Freitag in Kelheim ihre zweite Dosis bekommen. Ab Samstag können dann auch im laufenden Betrieb regelmäßig Kinderimpfungen durchgeführt werden. Ab diesem Tag finden jeweils freitags bis sonntags Impfungen für Kinder von fünf bis elf Jahren statt.

Aus organisatorischen und logistischen Gründen sind Impfungen von Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren ab nächsten Samstag dann vorläufig freitags, samstags und sonntags in den Impfzentren Kelheim und Mainburg möglich. Eine vorherige telefonische Registrierung unter Telefon 09441/207-6940 ist notwendig. Diese dient lediglich zur Organisation und Planung vor Ort und stellt keine zeitliche Terminvereinbarung dar. Die Impfzentren in Kelheim und Mainburg haben an allen Kalendertagen von 9.30 bis 22 Uhr geöffnet.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading