Wie bereits berichtet hat der Ortsteil Lambach, der aktuell noch ein weißer Fleck auf er Karte der Mobilfunkversorgung ist, die Zusage, als 1 von 50 Pilotstandorte durch die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG) ausgewählt zu sein, bekommen. Stark gemacht dafür hatte sich MdB Karl Holmeier.

Die neugegründete MIG soll den Trend zu einer flächendeckenden Versorgung beschleunigen, indem sie weiße Flecken in der Mobilfunkabdeckung durch die Erschließung neuer Masten insbesondere in ländlichen Regionen beseitigt. Bundesweit ist Lambach einer von nur 50 Standorten für Pilotprojekte.