Genau ein halbes Jahr durften sie in die Schule gehen, dann war plötzlich alles anders. Wir haben mit den Erstklässlern der Dr.-Josef-Stadler-Grundschule Parkstetten sowie der Alois-Reichenberger-Grundschule Kirchroth gesprochen und Reaktionen eingefangen.

"Die Schule daheim war blöd. Ich konnte mich da überhaupt nicht so gut konzentrieren, wie bei Frau Throner", sagten zum Beispiel Ludwig* und Valentina* (*alle Namen von der Redaktion geändert). Und Sophia* gibt zu, dass sie schon ein komisches Gefühl gehabt habe, "als da plötzlich das Coronavirus da war und man nichts mehr durfte". Auch dass man Oma und Opa und die ganzen Freunde nicht sehen durfte, war für viele Erstklässler ganz schlimm.