Große Pläne hat am Wochenende Klaus Kernbichl, Vorsitzender der DJK Vilzing, seinen Mitgliedern präsentiert. Er stellte ihnen bei der Jahresversammlung im Vereinsheim das Entwurfskonzept für eine neue Mehrzweckhalle und ein angrenzendes Funktionsgebäude vor. Die aktuelle Kostenschätzung in Höhe von 3,6 Millionen Euro spiegele die Dimensionen des Projekts wider.

Das Vereinsgelände am Rande des Ortes werde durch diese Investition zu einem multifunktionalen Sportzentrum ausgebaut. Laut Kernbichl solle das Projekt nicht nur den sportlichen Ansprüchen genügen, sondern darüber hinaus eine hohe Aufenthaltsqualität mit Tribünen-Flair bieten. Kernbichl habe als amtierender Stadtrat aber nicht die Belange der DJK im Blick. So könne die Mehrzweckhalle mit einer Grundfläche von 400 Quadratmetern auch für örtliche Veranstaltungen genutzt werden. "Das ist ein gewaltiger Schritt für den Verein und das Dorf", meinte er.