Es geht in die Verlängerung: Im Raumordnungsverfahren zum geplanten Flutpolder Wörthhof-groß hat sich die Frist für Einwendungen um zwei Monate verlängert. Ursprünglich sollte die Frist ja bereits am 17. Februar enden, jetzt ist aber doch erst am Samstag, 15. April, Schluss. Was die Betroffenen dazu sagen.