Es war wieder einmal ein großes Spektakel, das sich in der Nacht zu Martini abspielte. Gut 500 Wolfauslasser, zwei Dutzend Goaßlschnalzer, zehn Hirten und an die 2.000 Zuschauer erlebten einen faszinierenden Abend in der Hochburg der Wolfauslasser, in Rinchnach.

Über dem Ortskern schwebte ein großer Heliumballon mit drei Metern Durchmesser und sorgte im historischen Ortskern von Rinchnach für eine fast schon mystische Beleuchtung bei diesem einzigartigen Brauchtumsspektakel.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.