Großer Sport in kleiner Galerie Boxclub Bavaria Landshut feiert sein 100. Jubiläum

Bandagen, Boxhandschuhe, Fotos: Erinnerungsstücke aus der Geschichte des Vereins. Foto: Christine Vinçon

Es ist zwar nicht der größte Ausstellungsraum im Rathaus, dennoch kann man seit Freitag in der Kleinen Rathausgalerie wunderbar in den großen Kosmos des Boxsports eintauchen. Anlässlich des 100. Jubiläums des Boxclubs Bavaria Landshut, übrigens einer der ältesten Boxvereine Deutschlands, ist dort eine Ausstellung zu sehen. Am Donnerstagabend wurde sie im kleinen Kreis eröffnet.

Die Ausstellung erzählt nicht nur die Geschichte des Vereins, sondern bietet auch einen künstlerischen Zugang zu diesem "großartigen Sport" (Vereinspräsident Oliver Wunsch): Da sind zum einen die mit Ölkreide gemalten Bilder von Michael Lange, der selbst mal einige Jahre im Boxclub trainiert hat und mittlerweile Ehrenmitglied ist. Ende der 80er Jahre hat er viele Szenen und Gesichter des Landshuter Boxsports festgehalten. Zum anderen zeigt die Ausstellung Schwarz-Weiß Fotos von Thomas Beißner. Der begleitete die Boxer über Wochen und fotografierte sie beim Training und bei Wettkämpfen. Sein Ziel sei es gewesen, so Beißner bei der Eröffnung, den Vorhang ein Stückchen zu lüpfen und Einblicke in die Welt des Boxens zu gewähren. Ein Sport, der bis heute mit vielen Phantasien belegt ist, etwa, dass sich dort nur Schläger tummelten. Das, was er vorgefunden habe, seien extrem freundliche Menschen gewesen, die sich an anderen erfreuen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading