Am kommenden Montag beginnt die Sanierung auf der B 20 zwischen Großenpinning und dem Ortsteil Ittling. Dafür wird die Bundesstraße abschnittsweise halbseitig gesperrt.

Die Sperrung betrifft diese Streckenbereiche: Großenpinning - Oberschneiding, Niederhartshausen - Aiterhofen, Aiterhofen - Gewerbegebiet Erletacker und Gewerbegebiet Erletacker - Ittling. Die B 20 ist in dem Sanierungsabschnitt nach Angaben des staatlichen Bauamts mit durchschnittlich 15.000 Fahrzeugen pro Tag stark befahren. Wegen der hohen Belastug weist die Fahrbahn Risse und Schadstellen auf.

Die einzelnen Abschnitte werden halbseitig gesperrt. Der Bereich Großenpinning – Oberschneiding soll am Montag, 15. Juli, und am Dienstag saniert werden. Der Verkehr in Fahrtrichtung Cham bleibt auf der B 20, der Verkehr in Fahrtrichtung Landau wird bei Niederwalting auf die Kreisstraße ausgeleitet und über Strähberg und Trieching umgeleitet. Der Abschnitt Niederhartshausen – Aiterhofen soll am Mittwoch und am Donnerstag saniert werden. Der Verkehr in Fahrtrichtung Cham wird im Bereich der Anschlussstelle Niederhartshausen auf die Kreisstraße ausgeleitet und über Niederhartshausen in Richtung Aiterhofen umgeleitet. Der Teilabschnitt Gewerbegebiet Erletacker – Ittling kommt am Freitag dran. Dafür bleibt der Verkehr in Fahrtrichtung Landau auf der B 20, in Fahrtrichtung Cham wird über das Gewerbegebiet Erletacker ausgeleitet und in Richtung Hafen Straubing Sand – Hofweinzier – Bogen – Oberalteich umgeleitet. Abschließend soll der Abschnitt Aiterhofen – Gewerbegebiet Erletacker am Montag, den 22.Juli, und am Dienstag, den 23. Juli, saniert werden. Dafür bleibt die Fahrtrichtung Cham auf der B 20 und die Fahrtrichtung Landau wird auf Höhe des Gewerbegebietes Erletacker ausgeleitet und über Eglsee in Richtung Straubing beziehungsweise Aiterhofen auf der Staatsstraße umgeleitet.