Bluttat in Plattling Junge Mutter auf Parkplatz erstochen - Kind saß im Auto

, aktualisiert am 07.08.2020 - 19:07 Uhr
In Plattling ist am Donnerstagabend eine Person getötet worden. Foto: Konrad Kellermann

In Plattling ist am Donnerstagabend eine 20-jährige Frau erstochen worden. Dringend tatverdächtig ist ihr Lebensgefährte, ein 28 Jahre alter Afghane. Er wurde festgenommen. 

Laut Polizei war 20-Jährige am Donnerstagabend mit einem Auto in der Nähe des Edeka-Parkplatzes in der Landauer Straße, um ihren Lebensgefährten aufzusuchen. Er arbeitet dort in einem Imbiss. Das acht Monate alte Kind des Paares blieb währenddessen im Auto sitzen. Während des Gesprächs kam es jedoch plötzlich zu einem Streit, bei dem der Mann mit einem Messer mehrfach auf die Frau einstach. Für die junge Mutter kam jegliche Hilfe zu spät. Sie erlitt am Oberkörper so schwere Verletzungen, dass sie noch am Tatort starb.

Das Kind wurde bei der Bluttat nicht verletzt. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass der Säugling in der Zwischenzeit in die Obhut des Jugendamtes gegeben wurde und in einer Pflegefamilie untergebracht werden konnte.

Der Tatverdächtige konnte von der Polizei widerstandslos festgenommen werden. Dabei wurde auch die mutmaßliche Tatwaffe festgestellt. Der Grund für den Streit ist bislang noch unklar. Das Motiv dürfte jedoch im privaten Bereich liegen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 28-Jährige stand laut Polizei während der Tat unter Alkoholeinfluss. 

Am Abend war die Spurensicherung vor Ort. Die Kripo Deggendorf hat die Ermittlungen übernommen. Es werde wegen eines Tötungsdelikts ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen. Der mutmaßliche Täter soll einem Haftrichter vorgeführt werden. 

Die Kripo sucht außerdem einen Zeugen, der sich zur Tatzeit am Tatort aufgehalten hat. Er fuhr nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei unmittelbar nach der tat mit einem VW Golf Plus, an dem ein Kotflügel mit Klebeband abgeklebt oder fixiert war, in unbekannte Richtung. Der Zeuge soll sich unter der Telefonnummer 0991/3896-0 melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading