Großeinsatz im Landkreis Freising Flugzeugabsturz bei Moosburg – zwei Insassen tot

Das Wrack des bei Moosburg an der Isar abgestürzten Flugzeugs. Für die beiden Insassen kam leider jede Hilfe zu spät. Foto: Daniel Cunz

In Moosburg im Landkreis Freising ist am Samstagmittag ein Flugzeug abgestürzt. Laut ersten Informationen sind die beiden Insassen bei dem Absturz getötet worden.

Am Sanstagmittag ist ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungskräften zu einem Flugplatz bei Moosburg an der Isar ausgerückt. Wie ein Sprecher des Landratsamts Freising vor Ort unserer Mediengruppe bestätigte, hatte es einen Flugzeugabsturz gegeben. Das Flugzeug war mit zwei Menschen besetzt, die beide beim Absturz getötet wurden. 

Das Flugzeug war laut Informationen unserer Mediengruppe in Meschede in Nordrhein-Westfalen gestartet und wollte den Moosburger Flugplatz zum Tanken anfliegen. Beim Landeversuch war der Flieger möglicherweise durchgestartet und dann abgestürzt. Ein anderer möglicher Grund für das Manöver könnte gewesen sein, dass der Pilot eine weitere Runde fliegen wollte. Der Absturz geschah etwa 170 Meter nach der Start- und Landebahn in einem schwer zugänglichen Waldstück. 

Im Einsatz waren neben zwei Hubschraubern rund 100 Rettungskräfte, darunter die Feuerwehren aus Moosburg und Mauern sowie das THW Freising.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, da sich die Absturzort in unwegsamem Gelände befand.

Zur Klärung der Absturzursache, die bislang völlig unklar ist, laufen derzeit die Ermittlungen der Kriminalpolizei Erding. Diese werden durch Sachverständige der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung unterstützt. Aufgrund des guten Wetters waren zum Zeitpunkt des Unglücks viele Radfahrer und Spaziergänger in und um Moosburg unterwegs. Zeugen, die unter Umständen auch Lichtbilder oder Videos von dem verunglückten Flugzeug kurz vor oder während des Absturzes gefertigt haben, werden gebeten, sich unter 08122/9680 bei der Kripo Erding zu melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading