Sie sind Richter, haben aber nicht Jura studiert. Sie haben das gleiche Stimmrecht wie Berufsrichter. Sie entscheiden über die Schuld eines Angeklagten und die Höhe der Strafe. Dabei helfen Ihnen eigene Lebenserfahrung, persönliche Eindrücke, der unvoreingenommene Blick als Laie, das Bauchgefühl. Schöffen, das sind ehrenamtliche Richter, und sie tragen eine enorme Verantwortung.