Große Suchaktion im Kreis Kelheim Gefundener Mann schwebt in Lebensgefahr

Die Einsatzkräfte fanden den Vermissten aus Neustadt an der Donau (Symbolbild). Foto: dpa

Am Donnerstag verschwand ein 52-Jähriger spurlos. Die Polizei fand ihn bei einer großen Suchaktion. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.

Gegen 13.05 Uhr wurde bei der Polizei ein 52-Jähriger aus Neustadt an der Donau als vermisst gemeldet. Der Mann gab gegenüber einer Bekannten an, dass er aufgrund privater Probleme nicht mehr leben wolle, im Bereich der Donau unterwegs sei und verschiedenste Tabletten und Alkohol eingenommen habe. Die Polizei nahm die Ankündigung ernst und stufte die Angaben als glaubhaft ein. Es wurden sofort sämtliche Rettungsdienste alarmiert.

Die Absuche der beiden Donauufer nahm mehrere Stunden in Anspruch, weil das Gelände schwer zugänglich und schwer einzusehen war. Letztendlich konnte der Gesuchte lebend am Donauufer im Raum Bad Gögging angetroffen werden. Er befand sich in einem psychisch und gesundheitlich (durch die Einnahme der Tabletten) angeschlagenen Zustand. Eine medizinische Versorgung war dringend geboten. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert und befindet sich derzeit noch nicht wieder außer Lebensgefahr.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading