Vor 1.000 Zuschauern hat sich Erstligist Vilsbiburg im DVV-Pokal beim Zweitliga-Neuling Dingolfing durchgesetzt.

Der niederbayerische Pokalkracher zwischen dem TV Dingolfing und den Roten Raben Vilsbiburg hat am Samstagabend 1.000 Zuschauer in die Sporthalle Höll-Ost gelockt. Vor der Partie hatte Timo Lippuner, Trainer der Roten Raben, von einer "Pflichtaufgabe" für sein Team gesprochen. Und seine Mannschaft erfüllte diese.

Der Erstligist setzte sich gegen den Zweitliga-Aufsteiger TVD letztlich mit 3:0 (25:19, 25:15; 25:17) durch. Als wertvollste Spielerin der Partie wurde Vilsbiburgs Diagonalangreiferin Iris Scholten geehrt. Bei den Dingolfingern erhielt die ehemalige Raben-Spielerin Mira Heimrich die MVP-Auszeichnung.