Tiefe und bleibende Spuren in der Kommunalpolitik, im handwerklichen und geschäftlichen Bereich und im Vereinsleben hat er hinterlassen. Nun ist der weit über seinen Heimatort Altdorf hinaus bekannte und 82-jährig verstorbene Schmiedemeister Willi Gürtner am Samstag unter großer Anteilnahme - darunter auch Landrat Peter Dreier und Bürgermeister Sebastian Stanglmaier - zu Grabe getragen worden.