Grenzschließung Dramatische Folgen für Pflegedienste

Die Grenze zu Tschechien ist zu. Tschechische Pendler müssen sich entscheiden: Entweder sie kommen nicht mehr zur Arbeit in Deutschland - oder mindestens drei Wochen lang nicht mehr nach Hause. Foto: Igor Zehl/CTK/dpa

Tschechien macht ab Donnerstag die Grenzen für Pendler dicht - und damit stehen viele Unternehmen und Branchen in der Grenzregion vor einem weiteren Problem in dieser Krise.

Alleine im Landkreis Cham arbeiten 4.500 Tschechen. Berufspendler müssen nun zuhause bleiben oder sich für mehrere Wochen in Deutschland eine Unterkunft suchen. Wie das funktionieren soll? Viele Firmenchefs sind ratlos. Mit am stärksten betroffen ist das Gesundheitswesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading