Greilsberg 821 Hühner gehen in "Ruhestand"

Tierschutz können auch schon Kinder: Lilly hält ihr neues Huhn im Arm. Foto: ga

Tierschutzaktion: Was passiert mit Legehennen nach ihrer Nutzung als Eierlieferant?

Ein lauer Samstagmorgen, vier Uhr früh, im Osten ist ein heller Streifen erkennbar. Alles schläft, nur auf dem Hof von Andrea und Richard Löffler in Greilsberg herrscht bereits Hochbetrieb. Ein Teil ihrer 1.500 Legehennen wird ausgetauscht und zu tierlieben Menschen gebracht, wo sie artgerecht ihr "Rentner-Dasein" fristen dürfen.

"Wir legen sehr viel Wert auf das Tierwohl", erzählt Andrea Löffler: "Unsere Hühner haben viel Platz in ihren Ställen, scharren und picken draußen. Dort sind sie leider auch Gefahren wie dem Fuchs oder Habicht ausgeliefert."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading