In diesem Jahr gibt es pandemiebedingt und aufgrund der kirchlichen Großwetterlage bedrückende Umstände", sagt der Landshuter Stiftspropst Franz Joseph Baur mit Blick auf die Ostertage. Trotzdem findet er: "Genauso ist auch der Glaube da, auch wieder eine Auferstehungserfahrung zu machen." Denn Ostern sei die große Geschichte, etwas Urmenschliches. Und deshalb freut sich das Oberhaupt der Stadtkirche St. Martin, dass in allen vier Pfarreien die Ostergottesdienste wie jedes Jahr stattfinden werden.