Die Regierung von Niederbayern hat für den vierten Bauabschnitt der Gesamtsanierung der Goldberg-Klinik in Kelheim die abschließende fachliche Billigung erteilt.

Für das Projekt sind im Jahreskrankenhausbauprogramm des Freistaates Bayern insgesamt 12,73 Millionen Euro vorgesehen. Das teilte die Regierung von Niederbayern am Mittwoch mit. Der Neubaukörper beinhaltet im Wesentlichen die Intensivstation, die Gynäkologie und die Geburtshilfe, die Neugeborenenpflege sowie die Allgemeinpflege und ersetzt den sogenannten Bauteil B der Klinik. Einem vorzeitigen Beginn wurde zugestimmt, die Bauarbeiten haben bereits begonnen.